Heimatpreis 2020 – DIE LINKE möchte auch Ehrenamt wertschätzen

Die Verleihung des Heimatpreises 2020 wird Thema des Haupt- und Finanzausschusses am 24.11.2020 sein. Hierzu liegen bereits politisch vorgenommene Nominierungen vor. Das „Weltspiegel Kino Mettmann“ wurde durch einen gemeinsamen Antrag von CDU, GRÜNE, SPD und Zur Sache ME! nominiert, während die FDP beantragt hat, den Heimatpreis 2020 an die Freunde des Martinszuges und den Sankt Martin Verein Metzkausen e.V. zu vergeben.

„DIE LINKE. zeigt sich ein Stück weit überrascht über dieses Vorgehen, da man erwartet hätte, dass sich gemeinsam in einer Jury über alle Nominierungen beraten wird“, so André Bär, Fraktionsvorsitzender. Bär weiter: „Neben mehr Transparenz hätten wir uns aber auch eine Bürgerbeteiligung gewünscht. Da sich das Jahr bereits dem Ende neigt und wir zeitnah zu einer Entscheidung gelangen müssen, haben wir uns Gedanken über ein gerechtes Verfahren gemacht. Bei der Vergabe des Heimatpreises legen wir ein großes Augenmerk auf das Ehrenamt.“

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 28.04.2020 wurde in den Verwaltungserläuterungen zur Vergabe des Heimatpreises 2020 zudem festgehalten: „Der Verein oder die Institution muss sich im oder für das Gemeindegebiet engagieren und außerdem überwiegend mit Ehrenamtlern tätig sein.

André Bär weiter: „Daher schlagen wir vor, dass der diesjährige Heimatpreis mit der Gesamtsumme von 5.000€ in zwei Preiskategorien sowie weiteren Abstufungen, wie sie auch gemäß der Förderrichtlinien zulässig sind, eingeteilt wird. In der ersten Preiskategorie (Bereich Kultur) könnte man dem Vorschlag des gemeinsamen Antrags von CDU, GRÜNE, SPD sowie Zur Sache ME! und der Nominierung des „Weltspiegel Kino Mettmann“ gerecht werden. In der zweiten Preiskategorie, die dem Bereich Kinder/Jugendliche gewidmet werden soll, schlagen wir vor die beiden von der FDP nominierten Martinsvereine als Gewinner zu küren.

Zudem nominiert die Fraktion DIE LINKE. – Mettmanner Liste für diese Preiskategorie die Jugendfeuerwehr Mettmann. André Bär führt hierzu aus, „dass die Jugendfeuerwehr Mettmann aus vielen engagierten Mädchen und Jungen besteht, die sich ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr für die Stadt, die Gesellschaft und das Gemeinwohl einsetzen. Der Heimatpreis 2020 soll für die Jugendfeuerwehr nicht nur Lob und Anerkennung ausdrücken, sondern zugleich auch den wichtigen ehrenamtlichen Einsatz in diesem Bereich wertschätzen und für andere einen Ansporn darstellen.“

André Bär meint, „dass diese Aufteilung nicht nur allen Nominierungen gerecht wird, sondern gleichzeitig auch mehrere wichtige Akteure und insbesondere auch jene, die ehrenamtlich tätig sind, wertschätzt.“

Unser Vorschlag, den wir als Änderungsantrag in die Sitzung einbringen werden:

1. Preiskategorie im Bereich Kultur: (2.500€)
1.1) Weltspiegel Kino Mettmann (2.500€)

2. Preiskategorie im Bereich Kinder/Jugend: (2.500€)
2.1) Jugendfeuerwehr (1.000€)
2.2) Freunde des Martinszuges (750€)
2.3) Sankt Martin Verein Metzkausen e.V. (750€)